Winfried-Sobottka-2012

Winfried-Sobottka-2012

z.K. Hannelore Kraft: SS-Satanist Dr. med. Bernd Roggenwallner kurz vor Selbstmord! / richter helmut hackmann, wir-in-nrw, ruhrbarone, womblog, annika joeres

KurzmeldungenPosted by Winfried Sobottka Sun, January 08, 2012 04:15:53
Es ist kaum vorstellbar, was diese SS-Satanisten, die öffentlich die Demokratie, den Rechtsstaat usw. ausgiebigst loben, um selbst den Eindruck zu vermitteln, sie seien Anhänger gerechter und anständiger Vorgehensweisen, dann vom Leder ziehen, wenn sie es unter Pseudonym und damit nach ihrer Ansicht anonym tun können.

Dr. med. Bernd Roggenwallner, der Retter des SS-Mörders:

http://www.freegermany.de/polit-verf.-winfried-sobottka/roggenwallner-bikker.html

(bemerkenswerter Weise in Kooperation mit dem SS-Totenkopf- Gericht in Hagen, das den Philip Jaworowski falsch verurteilte)

macht aus seinem arischen Polenhass kein Geheimnis, wenn er gegen Rechtsstaatsfanatiker wie Barbara Kühn, geb. Pytlinski, oder mich vom Leder zieht.

Hier ein Vorab-Beispiel betreffend Barbara Kühn, geb. Pytlinski:

und hier eine kleines Sammlung betreffend mich:

http://die-volkszeitung.de/NADINE_OSTROWSKI/informationsbekaempfung/ROGGENWALLNER-BERND.HTM

aber das kann natürlich nicht alles sein. Ist es auch lange nicht, und ich will jetzt keinen Rundumüberblick bieten, weil das viel zu viel an dieser Stelle wäre.

Interessant ist es aber, wie dieser geistige Vertreter jener Ideologie, die die BRD heimlich beherrscht, nun schon wieder über BRD-Richter Helmut Hackmann herfällt:

u.a. deshalb, weil Hackmann im Urteil die Wertung des Dr. Michael Lasar übernommen hatte, meine Internetbeiträge über alle möglichen Themen des Zeitgeschehens seien auf intellektuell durchaus hohem Niveau, aber auch deshalb, weil Hackmann es gar nicht erst versuchte, mich zur unbeweisbaren Weitergabe von Cannabis zu verurteilen: Die Polizei hatte nichts von dem gefunden, was man üblicherweise bei Dealern findet (Bargeld in großem Maße, abgepackte Portionen, Verpackungsmaterial für Cannabis-Portionen, Gramm-Waage usw.), und es gab nichts als ein Scheingeständnis von mir, dass ich öffentlich bereits überzeugend widerrufend hatte, und das auch nur von einem Arzt hätte bezeugt werden können, der mir dann samt Vornamen bekannt geworden wäre - was in dem Falle weder BRD-Richter Hackmann noch der Arzt Büchner wollten, denn die Karriere des Letzteren hätte dann schweren Schaden genommen, Dank Google:

http://blogtext.org/Freegermany/article/24267.html?Trotz+L%FCgen+der+%C4rzte%3A+Beweis+f%FCr+Falschanklage

Am liebsten wäre es dem SS-Satanisten Dr. med. Bernd Roggenwallner, wenn alle anderen ebenso tief im Dreck stecken würden wie er.

Dass das aber nicht so ist, dass ich trotz aller Kritik z.B. am BRD-Richter Hackmann immer noch klar sagen muss: "Nein, so ein Schwerverbrecher wie dieser Dr. Roggenwallner ist Hackmann lange nicht, Hackmann ist nicht völlig kaputt, in dem gibt es noch Menschliches", treibt den Dr. Roggenwallner offenbar zur Weißglut, wie es ihn auch zur Weißglut treibt, dass ich meine Einstellung betreffend Rechtsanwältin Lyndin deutlich geändert habe, siehe:

http://die-volkszeitung.de/personen/l/HENRIETTE-LYNDIAN.HTM

weshalb der irre SS-Satanist Dr. Roggenwallner, der alle mit in sein Grab nehmen möchte, auch über sie herfällt wie ein Verrückter:

Nun, während Roggenwallner einerseits seit fast fünf Jahren stets verkündet, ich werde bald in der Psychiatrie oder im Knast sein, erwecken seine aktuellen Hasstiraden gegen BRD-Richter Helmut Hackmann und RAin Henriette Lyndian nicht unbedingt den Eindruck, er sei von meiner baldigen Unfreiheit überzeugt und er rechne mit einer baldigen Entfernung meiner Publikationen aus dem Internet.

Der SS-Satanist Dr. Roggenwallner wird irgendwann am Ende sein, mich würde es nicht wundern, wenn er sich selbst die Kugel gäbe.

Jedenfalls: Ich werde es letztlich überzeugend darlegen, dass Hannelore Kraft letztendlich für den selben Ungeist steht, den dieser Roggenwallner unter Pseudonym zum besten gibt.

Mir ist es egal, wer mir das alles zutraut oder nicht zutraut. Ich werde es einfach machen. Und dem Fuzzy, der die Aufgabe hat, für Hannelore Kraft darauf zu achten, was über sie im Netz geschriebven steht, kann ich nur wärmstens empfehlen, Hannelore Kraft auf diesen Artikel aufmerksam zu machen. Andernfalls wird der Tag kommen, an dem Hannelore Kraft diesem Fuzzy so in den Arsch treten wird, dass er bis zum Abgang des Universums als Komet unterwegs sein wird.

http://die-volkszeitung.de/tagesartikel/2012/01/2012-01-08.HTM

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka