Winfried-Sobottka-2012

Winfried-Sobottka-2012

Winfried Sobottka und die Hacker /CCC Berlin, Anon Hamburg, Anonymous Köln, München, Hannover, Dresden, Potsdam, Frankfurt, Mainz, Stuttgart, Kiel, Magdeburg

KurzmeldungenPosted by Winfried Sobottka Thu, January 26, 2012 14:04:58

Wie zumindest meinen regelmäßigen LeserINNEN bekannt, arbeite ich seit einiger Zeit mit HTML und CSS, anstatt ausschließlich auf Page-Gestalter und Blogs zurück zu greifen.

Bereits die ersten Gehversuche waren erfreulich, so gelang es mir u.a., ein funktionierendes Dokumentenpräsentationssystem auf die Beine zu stellen, bei dem entsprechend der Seitenzahl eines Dokumentes entsprechend viele HTML-Seiten von einem BASIC-Programm generiert werden, genutzt für das Strafuretil im Mordfall Nadine Ostrowski / Absichtliche FAlschverurteilung des Philip Jaworowski:

http://die-volkszeitung.de/NADINE_OSTROWSKI/doku-urteil/DOKU-001.HTM

Auf der anderen Seite ist das natürlich nicht alles, was das Herz wünscht, und nach den ersten Gehversuchen ist mir einiges klar, was mir vorher nicht klar war.

Die nächste Generation wird viel mehr per CSS erledigen als die erste, weil ich nun weiß, dass HTML-Anweisungen nicht immer sauber funktionieren, CSS-Anweisungen hingegen schon.

Zudem habe ich ein neues Projekt im Auge, das auch auf Erfahrungen baut, die ich hinsichtlich der Verbreitungsmöglichkeiten von Informationen im Netz sammeln konnte. Selbstverständlich habe ich stets ein Auge darauf, was die anarchistischen Hacker erstens verbreiten wollen, zweitens, was sie wie gut verbreiten können.

Optimierter Informationskampf im Internet muss natürlich auch einbeziehen, was die Hacker wollen und können, wenn sie nicht wollen, machen sie gar nichts, wenn sie leidenschaftlich wollen, geben sie alles, wenn sie es unpassend geboten bekommen, können sie nicht beste Resultate erzielen, wenn sie es passend geboten bekommen, dann können sie Erstaunliches leisten.

Die genannten Aspekte meiner Internetarbeit betreffen die Qualität dessen, was ich den Hackern für ihre SEO anbiete, doch natürlich lebt Informationsverbreitung nicht von Qualität allein, sondern bedarf auch der Quantität. Diesem Gedanken trug eine Massenfacaktion vor Jahren schion Rechnung, innerhalb derer ich nit einem BASIC-Programm Klicktel-Daten in eine Faxspooler-Datei übertrug, was es mir ermöglichte, deutlich mehr als 1.500 Faxe in 24 Stunden hinauszujagen, wenn ich beide ISDN-Leitungen nutzen konnte.

Diesem Gedanken tragen aber auch meine Bestrebungen Rechnung, HTML-Seiten möglichst weitgehend automatisiert / gestützt durch BASIC-Programme, zu erstellen.

Dummerweise hat BASIC einige Einschränkungen, Dateinamen dürfen nur 8 Zeichen plus 3 Zeichen für die Extention lang sein, was keine Vergabe Suchmaschinen freundlicher Namen erlaubt, auch keine Nutzung von Verzeichnisnamen, die länger als 8 Zeichen sind.

Nun fehlt mir ein Programm, das z.B. ein guter C++-Programmierer in höchstens einer Stunde schreiben kann:

http://kritikuss.wordpress.com/2012/01/26/dringend-winfried-sobottka-an-die-hacker-am-26-jan-2012-ccc-berlin-anon-hamburg-anonymous-koln-dortmund-hannover-munchen-frankfurt-dresden-bremen-kiel-erfurt-schwerin-magdeburg-potsda/

Sollten sie mir ein solches Programm zur Verfügung stellen, dann wäre ich nach einigen BASIC-Programmierungen und einigen Änderungen meiner CSS- und HTML-Ressourcen in der Lage, mit Verzeichnisstrukturen über Button-Auswahl versehene HTML-Seiten-Systeme, etwa wie das folgende, man betrachte die BUTTON-Leiste auf der linken Seite:

http://die-volkszeitung.de/personen/h/KAREN-HALTAUFDERHEIDE.HTM

in extrem kurzer Zeit (ein paar Minuten) zu erstellen, wenn ich erst einmal die Daten (Namen, Funktionen, Email usw.) der Objekte in einer Datei gespeichert hätte, wofür ich sehr schnell ein passendes BASIC-Programm hätte.

Zugleich könnte ich aus jener Datei heraus Serienbriefe (für Emails, Faxe und Flublattaktionen) erstellen, es würde tatsächlich eine neue Ära im Kampf für die Verbreitung kritischer Informationen eingeläutet werden, dem die Staatsschutzhacker im Internet nichts entgegensetzen könnten: Die Frontlinie in den Suchmaschinen würde sich schneller verlängern, als sie reagieren könnten.

Wir werden sehen, ob ich das bekomme, was ich brauche.

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka


  • Comments(0)//winfried-sobottka-2012.die-volkszeitung.de/#post4